IDM Hockenheim: Bestes Suzuki Team 2017



 Mit der neuen Suzuki GSX R 1000 war das Team Suzuki Mayer aus Passau mit seinem Piloten Luca Grünwald in diesem Jahr bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft am Start. Im Mai hatte man das gemeinsame Projekt mit dem IDM Auftakt auf dem Nürburgring gestartet. Am vergangenen Wochenende war man ein letztes Mal für dieses Jahr gemeinsam unterwegs. Traditionell fand das Finale im badischen Hockenheim statt und bot für Fahrer und Fans eine letzte Möglichkeit auf spannenden Rennsport auf zwei Rädern.

 

Vor der Hockenheim-Tour wollte das Team mit Grünwald noch einen Test im tschechischen Brünn einschieben. Die Mannschaft aus Passau war zwar angereist, reiste aber unverrichteter Dinge am Abend wieder ab. Es hatte den ganzen Tag geregnet. Daher ging es ohne Test nach Hockenheim. «Wir haben dann im Freien Training noch ein bisschen was probiert», erklärt Teamchef Thomas Mayer, «aber nichts Großes. Wir haben auf der Basis wie bisher weitergearbeitet. Wie immer war die Abstimmung von Fahrwerk und Elektronik auch in Hockenheim unser Hauptthema. Nach den beiden Trainingssitzungen landete Grünwald auf dem 13. Platz.

 

Im ersten Rennen tröstete sich Grünwald dann mit Rang 8 und einem weiteren Top-Ten Ergebnis. Obwohl er von Beginn an hat gut zutun hatte. «Vom Start kam ich gut weg», erklärt er. «Dann war ich in der ersten Kurve wirklich ganz außen und konnte nirgendwohin. Ich war dann richtig eingezwickt und landete irgendwann auf der weißen Linie und den Kerbs. Meine Position konnte ich dann halten. Ich war in einem Fünfer-Haufen unterwegs und hätte alleine schneller gekonnt.» Beim Duell mit Jan Halbich verdarb Grünwald ein Verbremser die Show und hinter Pepijn Bijsterbosch hing der Suzuki-Pilot einige Runden fest. «In der vorletzten Runde habe ich mich dann mit ein wenig Gewalt an ihm vorbeigedrückt, vorher war einfach nichts gegangen. Am Ende ist es sich mit den zwei Piloten vor mir nicht mehr ganz ausgegangen.

 

» Ihr Sonntagsrennen absolvierten die IDM Superbike-Piloten bei strahlendem Sonnenschein und vollen Tribünen. Grünwald drehte in der Schlussphase mächtig am Gas und holte sich beim letzten Rennen der Saison Rang 6. «Der Start war gut», analysiert er. «Obwohl es in Hockenheim wirklich nicht einfach ist, am Anfang Plätze gut zu machen. Ich war in einer großen Gruppe dabei und habe ein paar Runden gebraucht. Dann habe ich mir die Jungs nacheinander hergerichtet. An Suzuki-Kollege Dominic Schmitter bin ich in der Spitzkehre vorbei. Er bremst wirklich sauber und sehr spät. Dann konnte ich zu Jan Halbich aufschließen und kam auch an ihm vorbei. Es gab noch ein wenig hin und her. In die Sachskurve bin ich in der letzten Runde so spät wie es ging rein. Er hat es wohl probiert, kam aber nicht vorbei.»

 

Für das Team Suzuki Mayer geht es nach sieben IDM-Veranstaltungen und zahlreichen Testtagen auf den unterschiedlichsten Rennstrecken in die Winterpause. Insgesamt hatte man 2017 gemeinsam 110 Meisterschaftspunkte gesammelt, lieferte mir der neuen Suzuki GSX R 1000 Gesamtrang 8 ab und war damit auch die beste Suzuki-Mannschaft im Feld der IDM Superbike.

 

 

Ergebnis Rennen 1


1. Markus Reiterberger (D/BMW)

2. Florian Alt (D/Yamaha)

3. Bastien Mackels (B/Yamaha)

8. Luca Grünwald (D/Suzuki)

Ergebnis Rennen 2


1. Markus Reiterberger (D/BMW)

2. Florian Alt (D/Yamaha)

3. Jahn Bühn (D/BMW)

6. Luca Grünwald (D/Suzuki)



LUCA GRÜNWALD   #43



Media



Facebook



RACING KIT PARTS



IDM Superbike 1000 Punktestand

 

1. 345 Punkte Markus Reiterberger (D/BMW)

2. 194 Punkte Florian Alt (D/Yamaha)

3. 181 Punkte Jan Bühn (D/BMW)

8. 110 Punkte Luca Grünwald (D/Suzuki)

 



IDM Superbike 1000

Kalender

 

14/05/17 – Nürburgring
09/07/17 –Zolder / B
30/07/17 – Schleizer Dreieck
14/08/17 – TT Circuit Assen /NL
20/08/17  - Lausitzring
03/09/17 – Oschersleben
01/10/17 – Hockenheimring

 

 


Suzuki GSXR 1000 L7



Suzuki Original Ersatzteile